Trainingsprofil

  • Das Wichtigste in 3 SekundenOpen or Close

    Das Wichtigste in 3 Sekunden für ein erfolgreiches Training:
    1. Tauchen Sie mit Neugier und Experimentierfreude ein in die Entdeckung der faszinierenden Welt Ihres Körpers.
    2. Bringen Sie Humor und Achtsamkeit mit ins Training.
    3. Zeit für Bewegung ist eine Investition in Ihre Gesundheit.
    4. Sie selbst entscheiden, wo Ihre Grenzen sind - in jedem Training können Sie Ihren „Powerregler“ neu einstellen.
    5. Ein motivierenderes Wort für „anstrengend“ ist „herausfordernd“.
    6. Trainieren Sie regelmäßig und integrieren Sie das neue Körperprogramm in den Alltag.


    Detailierte Informationen für ein erfolgreiches Training:


    1. Mit Neugier und Experimentierfreude in die Entdeckung der faszinierenden Welt des Körpers eintauchen

    In den Kursen und in der Einzelarbeit sind Anatomiebücher und anatomische Modelle Gold wert, und ich arbeite gern damit. Sie zu studieren hilft, die Zusammenhänge und Kräfte im Bewegungsablauf oder in den Asanas besser zu verstehen und nachzuvollziehen. Der Körper ist nicht perfekt, aber doch ein ziemlich cleveres System, das bei anatomisch logischer Nutzung, unabhängig vom Alter lange gesund funktionieren und stabil bleiben kann. Ob wir uns beim Golfen, Skifahren, Joggen oder Yoga befinden oder beim Unkraut jäten im Garten arbeiten, macht dabei für den Körper keinen Unterschied. Damit man sich lange der Bewegungsfreiheit erfreuen kann, ist es hilfreich zu wissen, welche Teile des Skeletts mit welchen Muskeln verbunden sind, wie sich eine bestimmte Bewegung z.B. auf die Menisken im Knie, die Stellung der Ilio-Sakral-Gelenke oder die Halswirbelsäule auswirkt. Es ist von Vorteil, wenn man versteht, wie die Schwerkraft unsere Haltungen und Bewegungen beeinflusst, oder wenn wir wissen, dass und wo unser Gehirn in der Lage ist, Schwerkraft auszugleichen. Zu wissen, dass der menschliche Körper dazu gebaut ist, mindestens 30 km (ja, wirklich!) am Tag laufend zurückzulegen, inspiriert. Dieses Wissen hilft uns, dem häufig prognostizierten altersbedingten „Schrumpfungsprozess“ des Körpers bewusst ein Schnippchen zu schlagen, mit Leichtigkeit in der Aufspannung zu sein und uns „entfalten“ zu können, egal, wie alt wir sind. Das Angenehme an der Anatomie und den Grundsätzen der Kräfte, die den Körper beeinflussen, ist, dass es sich nicht um Wahrscheinlichkeiten handelt, sondern um Fakten, mit deren Kenntnis sich Bewegungen oder Haltungen logisch gestalten lassen. Sicher gibt es individuelle Abweichungen, aber im Großen und Ganzen können wir mit der Beachtung dieses Wissens unsere Gelenke, die Wirbelsäule, die Organe und das Nervensystem optimal schätzen.


    2. Mit Humor und Achtsamkeit ins Training

    Mit Humor und Achtsamkeit zu trainieren, stärkt nicht nur den Körper. Experimentieren Sie spielerisch, humorvoll und mit Dankbarkeit mit den vielseitigen Möglichkeiten, sich zu bewegen. Der Körper ist ein Wunder - auch wenn er nicht immer perfekt ist oder hundertprozentig so funktioniert, wie wir es gerne hätten. Humor ist ein intelligentes Werkzeug, Stress durch Perfektionsansprüche zu vermeiden und gleichzeitig spielerisch unseren Herausforderungen zu begegnen. Mein Ansinnen ist, Ihre Wahrnehmung für die Bewegungen und die Haltung zu schärfen - nicht nur im Kurs, sondern vor allem auch im Alltag, Beruf, Sport. Meditation - 24 Stunden lang. Je bewusster uns der Bauplan des Körpers ist, desto sorgfältiger können wir mit ihm umgehen. So wie ein Computerprogramm Funktionen hat, die man oft gar nicht alle kennt, zufällig entdeckt oder nie nutzt, so ist es auch mit dem Körper. Eine gelenkschonende, den inneren Organen sowie der Atmung raumgebende Haltung und Aufspannung, Aufhängung oder Aufrichtung, ist denkbar leicht, wenn wir wissen oder entdeckt haben, wie. Das Gespür für die natürlich-logische Haltung und das Pulsieren des Bewegungsbedürfnisses ist jedem Mensch eigen und wird durch achtsames Training wieder bewusster.


    3. Zeit für Bewegung - eine Investition in Ihre Gesundheit

    Forscher und Mediziner weisen immer wieder und immer dringlicher darauf hin, dass der Mensch für seine Gesundheit viel mehr Zeit in Bewegung investieren sollte. Es ist erwiesen, dass körperliche Bewegung z.B. in Muskeln Stoffe aktiviert und freisetzt, mit denen bestimmte Krankheiten wie Alzheimer oder Krebs verhindert oder geheilt werden können. Durch Bewegung werden die Mitochondrien, die Energieerzeuger für unsere Zellen, vermehrt. Sterben sie ab, stirbt auch die Zelle, und der Alterungsprozess setzt ein. Die Sättigung des gesunden Bedürfnisses unseres Körpernetzwerks, sich ausreichender und vielseitiger Bewegung erfreuen zu können, ist stets zu Gunsten unserer Zellerneuerung.


    4. Sie selbst entscheiden, wo Ihre Grenzen sind - in jedem Training können Sie Ihren „Powerregler“ neu einstellen.

    Stellen Sie sich einen inneren „Powerregler“ vor, so wie der Lautstärkeregler an Ihrem Smartphone oder Ihrer Stereoanlage. Diesen „Powerregler“ können Sie vor jedem Training neu einstellen. Vielleicht wollen Sie heute 100% powern. Beim nächsten Mal schieben Sie den „Powerregler“ vielleicht auf 60% weil Sie am Vortag eine 20 km lange Wanderung gemacht haben oder haben andere, vielleicht auch emotionale Gründe, etwas sanfter zu trainieren. Jetzt denken Sie vielleicht, dass 60% doch zu wenig sind. Stimmt das wirklich? Wer entscheidet denn, was 100% oder 60% für Sie sind. Das können nur Sie selbst definieren, und dann geben Sie eben 100% von den geplanten 60%. Unabhängig von der Tagesform und Stimmung, ob man eine Übung mag oder nicht, egal, ob man sich fit fühlt oder nicht, man kann immer sein Bestes (von diesem Tag) geben und der Körper freut sich, wenn er gefordert wird.


    5. Ein motivierenderes Wort für „anstrengend“ ist „herausfordernd“.

    Meine Aufgabe als „Körpercoach“ ist es, Sie darin zu unterstützen bzw. zu coachen, dass Bewegungen und Haltung Ihren aktuellen und individuellen Möglichkeiten entsprechend logisch-anatomisch korrekt sind. Damit können Ihre Gelenke und Organe geschützt und gestärkt werden. Diese Aufgabe macht das Training jedes Mal aufs Neue zu einer Herausforderung. Als Coach werde ich immer zu mehr motivieren, die Latte immer höher hängen, als Sie zu schaffen glauben. Das ist mein Job. Niemand bezahlt dafür, dass er unterfordert wird. Bei Trainingseinstieg sagen einige „Oh, das ist aber anstrengend!“ Nun - stellen Sie sich vor, Sie gehen 10 Tage wandern. Sie sind es nicht gewohnt, 3 bis 5 Stunden oder mehr am Tag zu gehen. Also haben Sie Muskelkater in den ersten Tagen, aber nach ein paar Tagen bessert sich durch das Wander„training“ Ihre Kondition. (Übrigens, je aufgespannter Sie gehen, desto weniger Muskelkater wird es geben und desto leichter wird das Gehen.) Jetzt suchen Sie vielleicht nach einem höheren Berg oder einer herausfordernderen Route - vielleicht auch nur deshalb, weil es da so schön oder die Aussicht so phänomenal ist. Also freuen Sie sich über ein anstrengendes Training. Und vielleicht kann ich Sie ja dazu motivieren, das Wort „anstrengend“ mit „herausfordernd“ zu belegen. Es geht beim Training nicht um Leistung oder Wettbewerb, wie wir es vielleicht noch aus Schulzeiten kennen. Es geht nicht darum, gut zu sein oder etwas zu können. Es geht darum, unsere Lebenskraft zu aktivieren, um sie für unsere Gesundheit zu nutzen und zu investieren. Und manchmal ist es ganz sinnvoll, wenn Sie den „Powerregler“ auf nur 30% setzen, um an die innere Muskulatur, die Faszien und die propriozeptive Wahrnehmung zu kommen.


    6. Trainieren Sie regelmäßig und integrieren Sie das neue Körperprogramm in den Alltag

    Kommen Sie regelmäßig und mindestens einmal pro Woche ins Training. Ein regelmäßiges Training ist Voraussetzung für die spür- und sichtbare Wirksamkeit in den alltäglichen Bewegungen und Haltungen. Regelmäßig Üben und in den Alltag integrieren - für ein wundervolles Ergebnis.

  • Für SIE oder IHN individuellOpen or Close

    Sie wissen genau was Sie erreichen wollen

    • eine wohlgeformte Figur
    • eine frische und vitale Ausstrahlung
    • ein gutes und starkes Gefühl im Beckenboden
    • die Optimierung Ihrer Bewegung und Haltung beim Yoga, beim Golfen, beim Laufen
    • oder Sie wollen sich einfach nur nach einer längeren Bewegungspause durch Schwangerschaft, Beruf oder aus anderen Gründen wieder mehr um Ihre körperliche Fitness kümmern

    und wünschen sich ein Trainingsmodell, das optimal mit Ihren persönlichen Zielen und mit Ihren terminlichen Möglichkeiten harmoniert. Lassen Sie sich motivieren, Ihren eigenen Zielen und körperlichen Herausforderungen ab sofort mit logisch-anatomischen, kraftvollen und anmutigen Bewegungen zu begegnen.

    Kennenlern-Paket
    Abos und Persönliches Training

    Aktuelle Informationen und Angebote finden Sie hier:
    Kursplan
    Workshops und Seminare
    Kursverlauf, Persönliches Training und Preise
    Anmeldung und individuelle Beratung sowie Informationen zu meinen Angeboten unter 0172 746 76 64

  • Für das TeamOpen or Close

    „Die Stärke eines Teams liegt im Wohlbefinden jedes Einzelnen und beeinflusst direkt die Produktivität, Profitabilität und das Wachstum einer Organisation“

    • CANTIENICA®-Methode für Körperform und Haltung im Gesundheitsmanagement Ihres Teams
    • Beratung und Konzeption optimaler Trainingsmodelle für Ihr Team


    Aktuelle Informationen und Angebote finden Sie hier:
    Kursplan
    Workshops und Seminare
    Kursverlauf, Persönliches Training und Preise
    Anmeldung und individuelle Beratung sowie Informationen zu meinen Angeboten unter 0172 746 76 64

  • CANTIENICA® in YOGAOpen or Close

    Leichtigkeit, Kraft und Sicherheit für Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln, Faszien, Nervensystem und Organe

    Die Vernetzung von Körper, Bewusstsein, Verstand, den Sinnen und der Atmung ist Teil des „Energie- und Ressourcenmanagements“ in unserem privaten und beruflichen Leben. Die CANTIENICA® -Methode macht alle Asanas leicht und sicher für Wirbelsäule und Gelenke und weckt Lust auf neue körperliche Herausforderungen. Die anatomisch und physiologisch fundierten Grundprinzipien für Haltung, Bewegung und Flexibilität verleihen jedem Körper Stabilität und Kraft aus der Tiefenmuskulatur. Die anspruchsvollsten Positionen der Asanas können anmutig und mit Leichtigkeit ausgefährt werden. Die CANTIENICA®-Methode weckt das Verständnis und die Freude an der Verantwortung für den eigenen Körper. Die anatomische Sicherheit unterstützt das Loslassen, wenn loslassen angebracht ist, das Stabilisieren, wenn Halt nötig ist. Asana bedeutet auch die Disziplin der korrekten Haltung und Bewegung. Deshalb ist für mich das CANTIENICA®-Prinzip der logisch-anatomischen Auf- und Ausrichtung des Körpers logischerweise auch aus meinen Yoga-Kursen nicht mehr wegzudenken.

  • CANTIENICA®-TrainingOpen or Close

    Das CANTIENICA®-Training beinhaltet Elemente aus den Programmen CANTIENICA®-Beckenbodentraining, CANTIENICA®-Das Powerprogramm, CANTIENICA®-Das Rückenprogramm, CANTIENICA®-Faceforming und CANTIENICA®-go!



    CANTIENICA®-Beckenbodentraining

    Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Rückbildung nicht ganz so erfolgreich war wie Sie es sich wünschen. Bei Folgen von Organsenkungen und Beckenbodenschwäche mit Harn- und Stuhlinkontinenz bei Frauen und Männern, Prostata-Beschwerden, chronischen Blasen- und Scheideninfekten.



    CANTIENICA®-Das Powerprogramm

    Für mehr Schönheit und Ausstrahlung, Energie und Lebensfreude. Für alle, die sich gern in und mit ihrem intelligenten Körperhaus vernetzen und dabei bewegen. Zur Körperformung und Fitness nach der Schwangerschaft, in den Wechseljahren, wenn die Taille verloren geht, sich ein Doppelkinn zeigt oder die Bein- und Armmuskulatur schlapp macht.



    CANTIENICA®-Das Rückenprogramm

    Den Rücken und sein Muskelkorsett schätzen und nutzen lernen. Bei Beschwerden der Wirbelsäule von LWS bis HWS, Skoliose, Ischiassyndrom, Beckenschiefstand, Bandscheibenvorfall, Neigung zu Hexenschuss, Arthrosen.



    CANTIENICA®-Faceforming

    Für eine erfrischende und vitale Ausstrahlung, eine lange Faltenfreiheit oder zur Entfaltung bei Neigung zum Stirnrunzeln, Augenbrauen zusammenziehen und Mundwinkel runterziehen; bei Migräne, Zähneknirschen, Tinnitus, Kiefergelenksbeschwerden, Beschwerden vom HWS-Bereich ausgehend.



    CANTIENICA®-go!

    Die Leichtkraft entdecken beim Spazieren, Wandern, Laufen, Yoga, Golfen. Für eine gerade Beinachse bei X- und O-Beinen, Deformationen der Füße, Arthrosen der Fuß- und Sprunggelenke, Beschwerden und Arthrosen der Knie- und Hüftgelenke, Fersensporn, Beckenschiefstand.

  • ErfahrungsberichteOpen or Close


    Aktuelle Informationen und Angebote finden Sie hier:
    Kursplan
    Workshops und Seminare
    Kursverlauf, Persönliches Training und Preise
    Anmeldung und individuelle Beratung sowie Informationen zu meinen Angeboten unter 0172 746 76 64